Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.

 
Foren-Übersicht Lust und Liebe | Neueste Beiträge

weibliche Ejakulation

Diesen Beitrag im Themen-Forum aufrufen...

Diskussionsverlauf

weibliche Ejakulation (twilightgarden, 22.06.2006)
    AW: weibliche Ejakulation (, 23.06.2006)
       AW: weibliche Ejakulation (twilightgarden, 06.07.2006)

Beiträge

twilightgarden
22.6.2006 22:47
weibliche Ejakulation

hab soeben auf eurer seite darüber gelesen. conclusio dort: egal woher diese flüssigkeit kommt - hauptsache der frau taugt es.
also mich als mann interessiert es schon brennend, was das für ein saft ist! soweit ich im netz gefunden habe kommt diese flüssigkeit tatsächlich aus der harnröhre, ist aber kein harn. aus eigener erfahrung kann ich lediglich beitragen, dass diese flüssigkeit EIN BISSCHEN nach harn schmeckt, so als wäre das eben was anderes, das sich mit ein wenig harn vermengt hat. hat sonst jemand erfahrungen dazu? oder weiß wer theoretisch mehr?
 



23.6.2006 09:52
AW: weibliche Ejakulation

Es stimmt, in unserem Artikel über den weiblichen Orgasmus ist das Thema weibliche Ejakulation etwas zu kurz geraten, mehr darüber in den Artikeln "G-Punkt der Frau" und "Vagina".

Vorweg:

Die G-Zone (benannt nach Gräfenberg) stellt das weibliche Pendant der männlichen Prostata dar. Hier befindet sich Drüsengewebe, welches bei sexueller Stimulation Sekrete produziert und in der Folge zur weiblichen Ejakulation führen kann, einem mehrschübigen pulsierenden Ausstoß eines farb- und geruchlosen Sekrets mit leicht bitterem Geschmack.

Bis weit ins späte 20. Jahrhundert hinein wurde die weibliche Ejakulation übrigens fälschlich mit einem spontanen Urinabgang als Folge eines durch den Orgasmus bedingten Kontrollverlust über den Blasenschließmuskel erklärt. 1981 konnte die weibliche Ejakulation erstmalig von F. Addiego in einer Fallstudie (The Journal of Sex Research, Vol. 17. Nr. l) nachgewiesen werden.
Das weibliche Ejakulat - eine transparente Flüssigkeit - kommt tatsächlich aus der Harnröhre, entstammt auch der Harnblase, ist jedoch kein Harn - bis heute ist nicht geklärt woher diese Flüssigkeit tatsächlich entstammt. Offenbar dürfte es eine Mischung (auch aus dem Sekret der paraurethralen Drüsen) sein.

Interessanter Link:
http://www.postpla.net/liebe-sex-zaertlichkeit/weibliche-ejakulation-so-gehts.865.html

Die Redaktion
www.gesund.co.at
twilightgarden
6.7.2006 20:56
AW: weibliche Ejakulation

danke für die informative Antwort!
Bookmarken...    

Antwort schreiben:


21.09.2018 04:22:34
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Webmaster/Partnerprogramm
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at
 


In diesem Bereich geht es um Themen für Erwachsene. Forum, Shop, Bilder und mehr sind hier zu finden - allerdings nur, wenn Sie schon 18 sind. Sind Sie?

Bitte wählen Sie!